Frauen KrÀuter
Teil 1

  1. Frauen sind zyklische Wesen.

Das wissen wir Frauen alle, denn unsere Menstruation erinnert uns jeden Monat daran. Aber bis auf diese Tatsache: Wie sehr hat dieses Wissen Platz in deinem Alltag?

Wie die Natur ihre Gezeiten hat, von FrĂŒhling, Sommer, Herbst und Winter, so wie der Mond seine Phasen von Neumond, abnehmend, zunehmend zum Vollmond hat, so hat jede Frau ihre inneren eigenen Gezeiten, ihren eigenen Rhythmus und Zyklus.

Das ist ein großes Thema und ich verspĂŒre aktuell eine große Lust, mich auf die Reise zu machen, alles darĂŒber kennenzulernen und weiterzugeben. Fangen wir hier also an!

Ich möchte dich dazu einladen, dich selbst in jede dieser Phasen zu verstehen und zu versorgen.

MIT und nicht gegen deinen natĂŒrlichen Rhythmus lebst. Es gibt 5 Phasen die wir Monat fĂŒr Monat durchleben und körperlich sowie seelisch spĂŒren.

  1. Dieser Artikel wird die Phase 1 und Phase 2 etwas nÀher erlÀutern und dir KrÀuter- u. Teemischungen an die Hand geben um dich selbst liebevoll zu versorgen!
  2.  

Phase 1 – Mondblutung – Menstruation

Phase 2 – FrĂŒhlingsgefĂŒhle – Folikelphase

Phase 3 – Am Höhepunkt – Eisprung

Phase 4 – Genusszeit & Nestbaustimmung – Geldbkörperphase

Phase 5 – Endzeitstimmung – GelbkörperrĂŒckbau

 

StĂ€rke dein Zyklusbewusstsein und schenke Dir in jeder Lebensphase die Zuwendung, die du fĂŒr dein Wohlbefinden brauchst. WertschĂ€tze dich in deinem ganz persönlichen Lebenstanz.

  1.  

  •  

1. Phase – Mondblutung – Menstruation

Die Mondblutung ist der 1. Tag deines Zyklus, sprich der 1. Tag deiner Menstruation. Die meisten von uns empfinden diese Zeit als schmerzhaft und lehnen sie daher ab. Es wird nicht groß darĂŒber gesprochen und in unserer westlichen Gesellschaft ist darin auch nicht wirklich Platz. FrĂŒher sind die Frauen in den StĂ€mmen zu dieser Zeit in eine HĂŒtte gegangen um zusammen zu bluten. In dieser Zeit empfinden wir stĂ€rker – Alles. Unseren Schmerz, den eigenen und den kollektiven, Emotionen wie Trauer, Wut und Angst. Aber Tiefe bringt auch andere Dinge zum Vorschein … In dieser Zeit sind wir stark angebunden ans Göttliche. Wir können diese Zeit unserer spirituellen Entwicklung widmen. Denn der Zugang zur „Anderswelt“ ist geöffnet und sie kann Heilung bewirken.

In dieser Zeit solltest du dir Ruhe und Zeit fĂŒr dich nehmen. In dich spĂŒren.

Wie war der Monat fĂŒr dich? Wie hast du dich gefĂŒhlt? Gibt es Themen die du beiseite geschoben hast weil dafĂŒr keine Zeit war?

Jetzt ist sie da. Es ist eine Zeit der Selbstreflektion und vorallem der SelbstfĂŒrsorge. Sei in dieser Zeit einfach gut zu dir. Schlafe mehr. ErnĂ€hre dich vollwertig mit viel frischem Obst und GemĂŒse. FĂŒhre keine anstrengenden GesprĂ€che. Meditiere. Fokussiere dich auf deinen Körper, deine GefĂŒhle und nimm dich als ganzes Wesen wahr. Die Blutung ist gleich mit dem Fluss des Lebens. Du darfst dich diesem einfach hingeben und du wirst merken, umso weniger Widerstand du aufbaust, desto leichter wird sich diese Zeit fĂŒr dich anfĂŒhlen. Nimm sie an als Teil deines eigenen Zyklus.

WohlfĂŒhltee gegen zu starkes Bluten

  • 1x Schafgabenkraut
  • 1x. Frauenmantelkraut
  • 1x HirtentĂ€schelkraut
  •  

TĂ€glich 2 große Tassen ĂŒber den Tag verteilt trinken, beginnend 1 -2 Tage vor der Menstruation.

 

 

Heiltee gegen KrÀmpfe und Periodenschmerz

  • 1x Beifußkraut
  • 1x Melissenkraut
  • 3x GĂ€nsefingerkraut
  • 2x Mutterkraut
  • 1x KamillenblĂŒten
  •  

WÀhrend der Periode tÀglich 2-4 Tassen trinken

 

 

BeifuĂŸĂ¶l – Lindert MenstruationskrĂ€mpfe

Mit frischem Beifuß lĂ€sst sich ein herrliches KrĂ€uteröl ansetzen! Eine sanfte Bauchmassage mit BeifuĂŸĂ¶l kann MenstruationskrĂ€mpfe lindern.

Du brauchst:

  • Ein sauberes Glas mit Deckel
  • Keramikmesser
  • Natives Bio-Olivenöl
  • Dunkle Flasche
  • Beifuß
  • Und so gehtÂŽs: Sammle an einem sonnigen Tag Beifuß (Kraut und BlĂŒten).

  • Zerkleinere die Pflanzenteile.
  • FĂŒlle den Beifuß in das Schraubglas und gieße es mit Öl auf (alle Pflanzenteile mĂŒssen mit Öl bedeckt sein damit sie nicht schimmeln!).
  • Verschließe das Glas und stelle es an einen Ort mit Vormittagssonne.
  • Warte ca 4 Wochen und schĂŒttle die Mischung gut durch.
  • Seie das Öl ab (zb mit einem Kaffeefilter oder Teebeutel).
  • FĂŒlle das BeifuĂŸĂ¶l in eine dunkle Flasche.
  • An einem kĂŒhlen und lichtgeschĂŒtzen Ort hĂ€lt es ca 1 Jahr.
  •  

Bauchselbstmassage

Schaffe dir eine entspannte AtmosphĂ€re und erwĂ€rme das BeifuĂŸĂ¶l. Streiche das Öl sanft und liebevoll auf deinen Bauch – atme tief in deinen Bauch und deine HĂ€nde. Nimm dich wahr.

Massiere deinen Bauch im Uhrzeigersinn mit intuitiven Streichungen. Wenn du einen Schmerz spĂŒrst, körperlich oder seelisch, verweile mit deinen HĂ€nden und schicke liebevolle Aufmerksamkeit hinein. Deine HĂ€nde sind die VerlĂ€ngerung deines Herzens.

Massiere dich solange wie es sich fĂŒr dich gut anfĂŒhlt – und wiederhole das so oft du es brauchst.

2. Phase – FrĂŒhlingsgefĂŒhle – Folikelphase

Die 2. Phase – die Folikelphase – beginnt mit ausklingender Menstruation bis zum Eisprung. Das Östrogen steigt an, und unsere GefĂŒhle und Emotionen tun das auch! Alles geht wieder bergauf – fĂŒr mich ist es meine Lieblingsphase! Mit ihr steigt die LeistungsfĂ€higkeit, die Klarheit, es ist eine großartige Zeit um Entscheidungen zu treffen, um wieder klar zu erkennen, was man will und was man nicht mehr möchte. Es gibt Frauen, die sich in dieser Zeit nicht wohlfĂŒhlen, weil der Östrogenspiegel nur schleppend ansteigt. UnterstĂŒtzung bietet hier der Rotklee, der wie Soja auch, Phytoöstrogene enthĂ€lt und dem Körper hilft den Hormonspiegel zu regulieren. Melisse hilft bei Übelkeit und Kopfschmerzen.

Phyto-Power-Tee zur UnterstĂŒtzung der Eizellreifung und bei Anlaufschwierigkeiten und niedrigem Östrogenspiegel

 

  • 1x Frauenmantelkraut
  • 1x HirtentĂ€schelkraut
  • 1x Beifußkraut
  • 2x HimbeerblĂ€tter
  • 2x RotkleeblĂŒten
  •  

TĂ€glich 2 Tassen, beginnend mit ausklingender Menstruation bis zum Eisprung. In den Tagen kurz vor dem Eisprung zur UnterstĂŒtzung der Fruchtbarkeit bis zu 4 Tassen tĂ€glich.

 

 

Frauenpowertee – Einladung an den Eisprung

 

  • 2x HimbeerblĂ€tter
  • 1x Beifußkraut
  • 2x RotkleeblĂŒten
  •  

Über mehrere Monate vom 3. – 14. Zyklustag tĂ€glich 2 große Tassen trinken.

 

 

Teemischungen

Vielleicht sammelst du deine KrĂ€uter selbst, hast ein KrĂ€uterhaus in deiner NĂ€he oder kennst einen guten Online KrĂ€utershop! Selbst zusammengestellte Teesorten haben etwas Besonderes finde ich, allein dieser Akt, dir eine Box mit deinem persönlichen Tee anzulegen, ist schon ein Akt der Selbstliebe! 🙂

Am Besten ist es Wasser kochen zu lassen und dann kurz zu warten, bis es aufhört zu blubbern. Übergieße den Tee und lasse ihn 7 – 12 Min ziehen. Bei mehreren Tassen am Tag lohnt es sich, 1 Liter Tee zu kochen und ihn in einer Thermoskanne heiß zu halten.

Im nĂ€chsten Artikel geht es mit den Phase 3 – 5 weiter!

Love yourself ❀

Deine Dominique

Folge mir und erhalte tĂ€glich gesunde & natĂŒrliche Tipps!

@futterundseele

/futterundseele

Copyright 2019 © Futter & Seele – Impressum –DatenschutzerklĂ€rung